Wintersonnenwende Feier - Return Of The Light -  


Die längste Nacht des Jahres steht bevor:

Am 21. Dezember ist Wintersonnenwende. Dann hat die Dunkelheit ihren Höhepunkt.

Danach werden die Tage länger und das Licht wieder stärker – ein guter Zeitpunkt, um die Rückkehr des Lichtes zu feiern. 

Aus der tiefsten Dunkelheit wird das Licht wiedergeboren.

 

Für viele frühe Naturreligionen war es die Zeit, in der die Götting das Kind des Lichts wiedergebiert.

Und es stimmt auch heute noch, wenn wir in uns hineinfühlen, merken wir, dass die kurzen Tage unsere Körper schwerfällig machen.

Wir brauchen das Neue, das sich noch nicht zeigt und dürfen das Alte loslassen - machen wir dies doch gemeinsam!

 

Es ist eine besondere Zeitqualität. 

Wir werden uns in dieser Vorweihnachtszeit mal für einen kurzen Moment aus der Routine ausklinken und zur Ruhe kommen.

Still werden und in uns hinein spüren.

Die Dunkelheit und Altes loslassen.

Spüren, dass das Licht schon bald wiedergeboren wird.

Denn das Licht gibt uns die Kraft, etwas Neues in uns zu gestalten, weiter zu wachsen und wieder zu erblühen.

 

Wir schenken uns gegenseitig Kraft, Mut und Hoffnung. 

Denn noch liegen die kältesten Monate vor uns, nur tief im Inneren hat das Licht bereits gesiegt!

Wir feiern gemeinsam das Licht und die kommende Zeit mit schönen Meditationen, Ritualen, spirituellem Austausch in der Gruppe und bereiten uns gemeinsam auf die kommende Rauhnachtszeit vor.  

 

 

Dauer: 

14 - ca. 18 Uhr 

 

Investition/Energieausgleich:

50 ,- €  ( inklusive:  Wasser, Tee, Kaffee, Knabbereien & Obst )

 

Maximalteilnehmer:

12 Teilnehmer

 

 Termine:

 21.12.2019   Bielefeld (es gelten die Workshopmodalitäten*)

  

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

 

 

*Workshopmodalitäten

Eine Stornierung des Workshops ist schriftlich per Email oder über das Kontaktformular vorzunehmen.

Bei Stornierung bis spätestens 14 Tage vor Beginn, wird eine Bearbeitungsgebühr von 25 % erhoben.

Bis 7 Tage vor Workshopbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % erhoben.

Danach wird der Ausgleich in voller Höhe fällig.

Ohne zusätzliche Kosten kann ein Ersatzteilnehmer genannt werden.