Ausbildung Sensitiver Energiecoach 

ACHTUNG:

Durch  die derzeitigen globalen Ereignisse mussten die laufenden Termine für das Basis-Seminar abgesagt werden.

Daher verschieben sich auch die Ausbildungsmodule. 

Inwieweit ist derzeit natürlich noch nicht planbar. 

Neue Termine gibt es, sobald sich die aktuelle Lage beruhigt hat.

Vielen Dank für Ihr Verständnis! 


„Alles, was wirklich zählt, ist Intuition. Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener. Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat.“ (Albert Einstein)


Die Intuition, ist eine Art inneres Wissen, das eine sensitive Wahrnehmungsfähigkeit voraussetzt, die wir alle besitzen.

Wir unterdrücken sie nur oftmals durch die logischen Anteile unseres Verstandes.

Intuitiv etwas wahrzunehmen bedeutet: In wenigen Millisekunden mit all seinen Sinnen viele Informationen auf einer Ebene wahrzunehmen, die dem Verstand nicht zugänglich ist. Diese Ebene wird auch als „Bauchgefühl“ bezeichnet.

Sie ist durch regelmäßige Sensitivitätsschulung trainierbar.

 

• Du entdeckst dabei die Leichtigkeit und Freude des Lebens neu.

• Du kommst auf ein ganz neues Energielevel und verbesserst deinen Energiefluss

• Du findest mehr Klarheit und Entscheidungsfreiheit

• Du stärkst deine Intuition und wirst dir sicher, da man Dir so leicht nichts mehr vormachen kann 

• Du lernst dich selbst abzugrenzen und „nein“ zu sagen 

• durch das Verbinden mit unserer feinstofflichen Ebene & damit, entwickeln wir uns geistig - eine geistige Entwicklung bringt eine Verbesserung auf allen Ebenen mit sich - also auch der körperlichen - denn alle Krankheit beginnt im Geiste

 

Jeder Mensch verfügt über intuitive und sensitive Sinne, manche mehr, manche weniger. 

Manche verfügen über sehr hohe Wahrnehmungen ( Hochsensible, Hochsensitivität) - können diese aber nicht richtig anwenden. 

Es geht darum diese Fähigkeiten, die oftmals von der Außenwelt als grenzwertig bezeichnet werden, als Gabe anzusehen und sie zu fördern, um sie bewusst und gezielt im alltäglichen Leben einzusetzen.

Feinfühlige Menschen haben besondere Fähigkeiten, brauchen aber auch besondere Bedingungen, um wirklich kraftvoll diese Fähigkeiten und Gaben zu leben.

Beziehungsweise, man darf einfach lernen, damit umzugehen - damit man sie positiv einsetzen kann. 

Man muss aber nicht unbedingt Hochsensitiv sein - JEDER hat die Fähigkeiten und kann diese entwickeln & schulen. 

 

Ziel der kompletten Ausbildung ist es also, seine intuitiven & sensitiven Wahrnehmungen & Sinne zu stärken, um sie ggf. , wenn der Wunsch besteht, sogar auch in Beratungen mit Klienten anwenden zu können.

 

Die Ausbildung gliedert sich in folgende Module

 

• Basis - Seminar "Einführung in die sensitive Wahrnehmung"  (Voraussetzung für Teilnahme an den Modulen I-III)

  Für Anfänger geeignet - keine Vorkenntnisse nötig  

  Dauer: 2 Tage - jeweils von 10 - ca. 17 Uhr 

  • Inhalte

  In diesem Basis-Seminar hat man die Möglichkeit, seine Wahrnehmung zu entdecken und weiterzuentwickeln. 

  Man wird auf den spirituellen Weg (Verbindung mit seinen geistigen Fähigkeiten) vorbereitet, durch praktische Übungen und theoretisches Wissen dazu.  

  Wir tasten uns an die Kommunikation mit der geistigen Welt. 

  Das Seminar ist unabhängig buchbar - man hat also für sich die Möglichkeit auch nur mal hineinzuschnuppern - ist aber Pflicht für die aufbauenden Module

  Nächste Termine:

 

 

Seminare "Die sensitive Praxis Modul I - III ( dieses Modul-Paket ist Voraussetzung für die Zertifizierung "Sensitiver Energiecoach")

  Fortgeschrittene 

  Dauer eines Moduls : 2 Tage - jeweils von 10 - ca. 17 Uhr für jedes einzelne Modul 

 • Inhalte

  In diesen drei  Modulen wird das Wahrnehmen mit allen Sinnen und die Verbindung zur geistigen Welt noch vertieft und verfeinert.

  Sie bauen jeweils aufeinander auf und werden daher nur zusammenhängend angeboten.

  Wir lernen das intuitive Arbeiten, die  Psychometrie & die Kommunikation mit den Geistführern zu intensivieren.

  Wir lernen die Aura eines Menschen mit Ihren vielfältigen Facetten kennen, Erdungs- und Schutzübungen für die mediale Arbeit und das strukturierte Arbeiten. 

  Durch die Arbeit mit der Aura ist die Farbenlehre Bestandteil der Ausbildung. 

  Wir lernen, allgemeine Auralesungen und auch Business Coachings zu geben. 

  Auch die ethische Grundlagen sind ein absolutes Muss - genauso wie die Meditation, die Zirkelarbeit und das Aufbauen des eigenen Energiefeldes für und mit Hilfe

  des geistigen Teams. 

  In jedem Modul wird es "Hausaufgaben" für das nächste Modul geben. 

 

  Diese Module können entweder in der dreimonatigen, oder der sechsmonatigen Ratenzahlung (jeweils mit Gebühr), oder als zusammenhängendes Paket

  in der Einmalzahlung (mit Ermäßigung)  gebucht werden.

  Sie sind Grundvoraussetzung für die Prüfung & damit Zertifizierung zum sensitiven Energiecoach. 

  Schulungs-Termine des Ausbildungsblocks I :

 

  

• Prüfung zur Zertifizierung "Sensitiver Energiecoach"

  In der Prüfung wird einen schriftlichen Teil und praktischen Teil geben.

  Der praktische Teil beinhaltet ein ca. 30 minütiges Coaching mit einem Fremdklienten. 

  Ziel ist es, das erlernte Wissen, unter den ethischen Grundvoraussetzungen, praktisch anzuwenden. Jeder, der das Basisseminar und die Module I-III belegt hat,

  kann sich zur Prüfung anmelden. Das Zertifikat wird, nach erfolgreicher Prüfung, ausgehändigt. 

  Der Termin ist abhängig von den Anmeldungen. Diese werden im 3. Modul abgefragt. 

 

Für wen ist diese Ausbildung geeignet? 

  Für jeden, der seine Sinne & Wahrnehmung weiterentwickeln und schulen möchte. 

  Natürlich ist eine Arbeit mit all seinen Sinnen auch für jeden therapeutischen & medizinischen Beruf im Grunde wichtig. 

  Von daher sind Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten, etc. herzlich willkommen. 

 

Warum eine Prüfung zur Zertifizierung?

   Die Arbeit mit Klienten erfordert ein hohes Maß an Verantwortung. 

   Mir ist wichtig, dass sich meine Schüler dieser Verantwortung bewusst zu sind.

   Auch ist es wichtig, kontinuierlich an sich selbst zu arbeiten und die ethischen Grundlagen zu "leben".

   Nur wenn diese zu 100 % verstanden und umgesetzt werden, ist man in der Lage gut zu arbeiten. 

   Auch in der Zeit zwischen den Modulen ist ein "Training" der eigenen Wahrnehmung unabdingbar. 

   Nur wer diese Dinge mit Ernsthaftigkeit betreibt, ist in der Lage, gut zu arbeiten und dessen versichere ich mich. 

   Mein Auftrag ist es, dass meine Schüler ein fundiertes Wissen bekommen - dafür stehe ich mit meinem Namen. 

 

Seminargebühren:

Basisseminar:                                            

Einmalig:                                                     300,- 

Ratenzahlung 2 Monate:                        165,- € für 2 Monate 

Inklusive:  Wasser, Kaffee, Tee, Knabbereien & Obst 

Exklusive: Anreise, Mittagessen, Unterkunft 

 

Ausbildungsseminare:

Module I-III Paketpreis:                          900,-€ einmalig (zu Beginn der Ausbildung fällig)

Module I-III Ratenzahlung 3 Monate: 315,- € für 3 Monate* 

Module I-III Ratenzahlung 6 Monate: 165,- € für 6 Monate*

* (Die monatlichen Ratenzahlungen beginnen mit dem Monat des ersten Moduls, oder passen sich ggf. der Ratenzahlung des Basisseminars an.

   Sie  folgen jeden weiteren Monat und sind bis zum 15.ten des Monats fällig)

Inklusive:  Wasser, Kaffee, Tee, Knabbereien & Obst 

Exklusive: Anreise, Mittagessen, Unterkunft 

 

Prüfungsgebühr:                      :                150,-€

Inklusive:  Wasser, Kaffee, Tee, Knabbereien & Obst 

Exklusive: Anreise, Mittagessen, Unterkunft 

 

Veranstaltungsort:                                   Reichenberger Str. 44, 33605 Bielefeld 

Mindestteilnehmer insgesamt:             4 pro Veranstaltung 

Maximalteilnehmer:                               12 pro Veranstaltung 

 

 

Eine Übersicht der Termine für die einzelnen Seminare finden Sie in dem Veranstaltungskalender 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

*Veranstaltungsmodalitäten

Eine Stornierung der Veranstaltung/ Ausbildung  ist schriftlich per Email oder über das Kontaktformular vorzunehmen.

Bei Stornierung bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung /Ausbildung, wird eine Bearbeitungsgebühr von 25 % erhoben.

Bis 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung / Ausbildung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % erhoben.

Danach werden die Teilnahmegebühren in voller Höhe fällig.

Ohne zusätzliche Kosten kann ein Ersatzteilnehmer für das Basisseminar genannt werden, der dann auch in die Ausbildung starten kann. 

Es ist nicht möglich einen Ersatzteilnehmer für die verschiedenen Module zu nennen. 

Ich behalte mir das Recht vor, bei zu geringer Teilnahme die Veranstaltung abzusagen. Bis dahin gezahlte Gebühren werden in voller Höhe erstattet.

Sollte ich aus wichtigen Gründen ( z.B. Erkrankung, höhere Gewalt, sonstige unvorhersehbare Ereignisse) gezwungen sein, Teile der Ausbildung abzusagen, so hafte ich nur bis zur Höhe der bereits bezahlten Gebühr.  Es besteht kein Anspruch des Teilnehmers auf Erstattung von Fahrtkosten, Arbeitsausfall oder ähnliches.

Wenn möglich, werden die Termine natürlich nachgeholt.  

Zudem behalte ich mir das Recht vor, Teilnehmer/innen wegen grob gruppen- oder prozessstörenden Verhaltens mit sofortiger Wirkung von den Veranstaltungen auszuschließen. 

Fehlzeiten der einzelnen Teilnehmer werden nicht erstattet.

Die Kosten für die einzelnen Module sind auch dann vom Teilnehmer zu entrichten, wenn diese/r, aus welchem Grund auch immer, an einzelnen Terminen nicht teilnehmen kann. 

Rechtliche Hinweise:

Ich arbeite mit einem praxisorientiertem Ansatz und unterstütze Sie dabei, Ihr eigenes Potenzial zu erkennen. Ich gebe keine Heilversprechen.

Die Veranstaltung dient ausschließlich der Erweiterung und Ergänzung der energetischen Kenntnisse des/der Teilnehmer(s/in) und ist keine Therapie oder ein Therapieersatz.

Die Teilnahme an der Veranstaltung bedeutet dennoch eine intensive Selbsterfahrung und setzt eine gute psychische Belastbarkeit, sowie ein hohes Maß an Bereitschaft zur Eigenverantwortlichkeit voraus.

Der/Die Teilnehmer(in) erklärt hiermit, für sich die volle Verantwortung zu übernehmen.

Insbesondere wird versichert, dass der/ die Teilnehmer(in) keine Psychopharmaka einnimmt. Sollte es eine psychologische Diagnose geben, ist diese bitte vor Veranstaltungsbeginn anzugeben.